Venezuela: Prison Reforms and Social Justice – Gefängnisreformen und soziale Gerechtigkeit

PRAVDA

Venezuela:

Prison Reforms and Social Justice

By Olivia Kroth

Sources: Blog Hugo Chavez, Correo del Orinoco, Patria Grande, Venezuelanalysis

The Chavez administration, in its attempt to create a new state of law and social justice, has promoted three female lawyers into high judicial positions. Is Hugo Chavez’s message that he thinks women more capable of humanizing prisons and reforming the penal code than men?

Whatever the reasons might be, undoubtedly Venezuela’s judicial “soft power” consists of three outstanding women: Cilia Flores, Attorney General of the Republic; Luisa Ortega Diaz, State Prosecutor of the Republic; Iris Varela, Minister for the Penitentiary System.

Cilia Flores

Cilia Flores, born on the 1st of January 1953 in Tinaquillo, state of Cojedes, received her law degree from the Santa Maria University in Caracas. She is specialized in Penal Law and Labour Law.

In 1993, she founded the Bolivarian Circle for Human Rights (Circulo Bolivariano de los Derechos Humanos). Flores has been a member of Venezuela’s National Assembly since 2000 and served as its president from 2006 to 2011.

She is a member of PSUV (United Socialist Party of Venezuela) and married to the country’s Foreign Minister, Nicolas Maduro. On January 31 of this year, President Chavez promoted Cilia Flores to the position of Attorney General of the Republic.

Flores sees justice as the most important of social services, the judicial system needs to be adopted accordingly.

The Venezuelan National Assembly passed new legislation on organized crime and terrorism, increasing maximum sentences for offenses. The reformed law contains 30 new and 25 revised articles, mainly related to the crimes of narco-trafficking, money laundering and terrorism.

Luisa Ortega Díaz

Luisa Ortega Diaz

The second prominent woman of Venezuela’s judicial system, Luisa Ortega Diaz, was born on the 11th of January 1958 in Valle de la Pascua, state of Guarico.

She graduated in Law from the University of Carabobo and specialized in Penal Law at the University of Santa Maria in Caracas, where she is currently teaching as professor. Ortega Diaz has worked as legal consultant for Venezuelan State TV, Venezolana de Television.

In her capacity as State Prosecutor, Ortega Diaz said that 1,015,767 judicial cases were solved and 807,811 new cases were received in 2011. Although many cases still remain open, 2011 was the first year that the number of cases solved exceeded the cases received, she pointed out.

In 2012, 1.5 million cases will have to be solved, Ortega Diaz said. “Operation Cayapa” is the name of the program to speed up the process of judicial cases.

The third woman in the judicial trio is Iris Varela, born in San Cristobal, state of Tachira. She graduated from the Catholic University of Tachira, specialized in Constitutional Law and Penal Law.

Varela has been a member of Tachira’s National Assembly since 2000, recently reelected to serve until 2016. She is a member of PSUV and was promoted to the newly created post of Minister for the Penitentiary System by President Chavez on the 26th of July 2011.

Her program “Llego La Chamba” (Work Has Arrived) offers productive jobs in the areas of agriculture, bakery and carpentry to inmates of all 34 Venezuelan prisons. These jobs are adequately remunerated, giving the prisoners the possibility of making and saving money in their chosen area of work.

Moreover, inmates have begun to restore their facilities with the program “Operation Cambote”. The Chavez administration is of the opinion that prisoners need to live in decent places and must help in the upkeep. It will give them something meaningful to do and augment their morale.

Venezuela’s humanistic approach to prison reforms is an integral part of “Socialism for the 21st Century.”

http://english.pravda.ru/world/americas/14-02-2012/120513-Venezuela_Prison_Reforms_and_Social_Justice-0/

PRAVDA

Venezuela:

Gefängnisreformen und soziale Gerechtigkeit

von Olivia Kroth

Quellen: Blog Hugo Chavez, Correo del Orinoco, Patria Grande, Venezuelanalysis

Die Regierung von Chavez will einen neuen Rechtsstaat mit mehr sozialer Gerechtigkeit schaffen und hat drei Juristinnen in hohe juristische Positionen befördert. Schickt Hugo Chavez die Botschaft, dass er Frauen für fähiger hält als Männer, Venezuelas Gefängnisse zu humanisieren und das Strafrecht zu reformieren?

Was auch immer die Gründe sein mögen, zweifelsohne gehören drei herausragende Juristinnen zu Venezuelas “sanfter” Judikative: Generalbundesanwältin Cilia Flores, Generalstaatsanwältin Luisa Ortega Diaz und die Ministerin für das Gefängnissystem, Iris Varela.

8470946094_c63b5ef7df_z

Cilia Flores

Cilia Flores, am 1. Januar 1953 in Tinaquillo im Bundesstaat Cojedes geboren, erhielt ihre juristische Ausbildung an der Santa-Maria-Universität in Caracas. Ihre Spezialgebiete sind Strafrecht und Arbeitsrecht.

1993 gründete sie den Bolivarischen Zirkel für Menschenrechte. Flores ist seit 2000 Abgeordnete im venezolanischen Parlament und war von 2006 bis 2011 Parlamentspräsidentin.

Sie ist Mitglied der Vereinten Sozialistischen Partei von Venezuela (PSUV) und mit Venezuelas Außenminister Nicolas Maduro verheiratet. Am 31. Januar 2012 beförderte Präsident Chavez Cilia Flores zur Generalbundesanwältin der Republik.

Flores sieht die Justiz als einen wichtigen Sozialdienst, das Rechtssystem soll dementsprechend reformiert werden.

Das venezolanische Parlament verabschiedete neue Gesetze, organisierte Kriminalität und Terrorismus betreffend. Das Höchststrafmaß wurde heraufgesetzt. Das reformierte Strafrecht enthält 30 neue und 25 revidierte Artikel zu Drogenhandel, Geldwäsche und Terrorismus.

Die zweite prominente Juristin ist Luisa Ortega Diaz, am 11. Januar 1958 in Valle de la Pascua im Bundesstaat Guarico geboren.

Sie absolvierte ihr Jurastudium an der Universität von Carabobo und spezialisierte sich in Strafrecht an der Santa-Maria-Universität in Caracas, wo sie zur Zeit auch als Professorin lehrt. Ortega Diaz arbeitete zudem als Rechtsberaterin für den staatlichen Fernsehsender Venezolana de Television.

In ihrer Eigenschaft als Generalstaatsanwältin der Republik teilte Ortega Diaz mit, dass im Jahre 2011 1.015.767 Strafrechtsfälle bearbeitet wurden, während 807.811 neue Fälle hereinkamen. Obwohl immer noch viele Fälle unbearbeitet sind, war 2011 das erste Jahr, in dem die Anzahl der gelösten Fälle die der ungelösten überstieg.

Im Jahre 2012 werden 1.5 Millionen neue Fälle bearbeitet werden, sagte Ortega Diaz. Das Programm, welches die Bearbeitung beschleunigen soll, trägt den Namen “Operation Cayapa”.

http://fuerachavez.files.wordpress.com/2010/06/iris-varela.jpg?w=535

Iris Varela

Die dritte Frau in dem juristischen Trio ist Iris Varela, in San Cristobal im Bundesstaat Tachira geboren. Sie studierte Jura an der Katholischen Universität von Tachira. Ihre Spezialgebiete sind Verfassungsrecht und Strafrecht. 

Varela ist seit 2000 Abgeordnete im Parlament des Bundesstaates Tachira. Vor kurzem wurde sie wiedergewählt für eine neue Amtszeit bis 2016. Sie ist Mitglied von PSUV. Am 26. Juli 2011 wurde Iris Varela von Präsident Chavez zur Ministerin für das Gefängnissystem ernannt. 

Ihr Programm “Arbeit ist gekommen” (Llego La Chamba) bietet produktive Jobs in der Agrikultur sowie im Bäcker- und Zimmermannshandwerk für die Insassen aller 34 Gefängnisanstalten Venezuelas.

 Diese Arbeit wird angemessen entlohnt, so dass die Gefangenen die Möglichkeit erhalten, mit  einer Arbeit ihrer Wahl Geld zu verdienen und zu sparen.  

Außerdem haben die Gefängnisinsassen begonnen, mit dem Proramm “Operation Cambote” ihre Anstalten zu renovieren. Die Regierung von Chavez legt Wert darauf, dass Gefangene in menschenwürdiger Umgebung leben und zu deren Erhalt beitragen.  Es gibt ihnen ein sinnvolles Betätigungsfeld und hebt die Moral. 

Venezuelas humanistische Gefängnisreformen sind ein integraler Bestandteil des “Sozialismus für das 21. Jahrhundert”.

Acerca de olivia2010kroth

Escritora y periodista: Pravda
Esta entrada fue publicada en Venezuela y etiquetada , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Guarda el enlace permanente.

Responder

Introduce tus datos o haz clic en un icono para iniciar sesión:

Logo de WordPress.com

Estás comentando usando tu cuenta de WordPress.com. Cerrar sesión / Cambiar )

Imagen de Twitter

Estás comentando usando tu cuenta de Twitter. Cerrar sesión / Cambiar )

Foto de Facebook

Estás comentando usando tu cuenta de Facebook. Cerrar sesión / Cambiar )

Google+ photo

Estás comentando usando tu cuenta de Google+. Cerrar sesión / Cambiar )

Conectando a %s