Olivia Kroth/Pravda: Syria’s optimism for 2013 – Syriens Optimismus für 2013

Pravda

Syria’s optimism for 2013

476920452_bd88a110c7_z

by Olivia Kroth

For Syria lovers it is a pleasure to read SANA, the Syrian Arab News Agency, which brings good tidings, in spite of the nation’s difficult situation, while western mainstream media prefer to spread doom and gloom.

The headline for Wednesday, the 23rd of January 2013: “Terrorists Killed and Injured in Several Areas.” The terrorists, Mohammad and Ahmad Kanaan, Khaled Khaito, and others were liquidated in al-Zabadani, Damascus countryside. A vehicle with terrorists inside was also destroyed.

The Syrian Armed Forces killed the terrorists, Ahmad al-Abbar, Mohammad al-Dabbas, Abdul-Latif al-Ezz, and others in Darya, Damascus countryside. Their hideouts were destroyed, all weapons and ammunition confiscated.

8354409782_7a0c9827dc_z

Syria: Ladies’ shop in Damascus

Furthermore, terrorists were killed in al-Saida Zainah, Hayira, al-Dyabia, al-Housinia, Harasta and the al-Aiyb farms, Damascus countryside. Their arms and ammunition were taken. Among the dead terrorists are Wisam Bakour, Maher Kalamoun, Maher Touama and Bilal Arida.

Another terrorist group was liquidated around Damascus. Among those who lost their lives were Ahmad Younis, Ahmad al-Rifai, Omar al-Nymir, Midian al-Manzour and Andziad al-Boush. Furthermore a mortar, used by the gang, was destroyed.

In the town of Harasta, the Syrian Army destroyed two cars with terrorists inside, near the Salah al-Diyn Mosque. Among the liquidated terrorists were Anas al-Tourk and Ali Shala.

8209685589_77537c985e_z

Donkey and sheep in the Syrian countryside

In the Aleppo countryside, a military unit killed several terrorists as well. Their dens were destroyed in al-Duyahi, al-Dahabia and al-Mansoun. In the city of Aleppo itself, the Syrian Armed Forces cleaned out the quarters of al-Hyloania, al-Layramoun, al-Shahadyn and al-Sheik Said, annihilating the terrorist “al-Amyria brigade.”

Meanwhile, the Syrian ministries are keeping up their services, in spite of ongoing attacks. The Syrian Prime Minister, Wael al-Halqui, is speeding up the process of giving jobs to the families of Syrian martyrs.

Sa’ad al-Nayef, the Minister of Health, instructed the Syrian public hospitals to give the martyrs’ families free medical treatment. He thanked the private hospitals, pharmaceutical factories and civilians for their help in providing free humanitarian aid.

8316547568_67461fd2b8_z

Fruit seller in Syria

Dr. Lubana Mashouh, the Minister of Culture, started preparations to document Syria’s art on a new internet website which shall serve as virtual gallery. The site’s goal is allowing people to see Syrian artwork and spreading Syrian culture worldwide.

The Syrian artist, Rajaa al-Aridi, is showing her artwork in an exhibition at the Arab Cultural Centre in Sweida. According to the artist, her 44 showcased oil paintings embody “the beauty of nature and femininity.” Her colourful modern pictures are very popular with the visitors. Bashar Sa’ab, a Syrian art teacher, praised her use of colours to express hope for a better future.

The Spanish edition of SANA carries an interesting article, entitled “Ganancias del Banco Immobiliario suben en un 2%.” Dr. Abed Faddileh, General Manager of Syria’s Real Estate Bank, informed that the bank’s gains increased by two percent in 2012. The total value of the bank’s deposits amount to 179.000 million Syrian pounds.

8309336576_56a4cb6698_z

Syria: In the old part of Damascus

He also pointed out that new money distributing machines are being installed in populated areas of Damascus, while a service team is checking the functioning of all money distributing machines on a regular basis.

“Al-Assil: no hay ningún aumento en los precios de la gasolina”, is another title of the Spanish edition. Syria’s Vice-Minister of Interior Commerce and Consumer Protection, Imad al-Assil, said that there will be no price hikes for gasoline, in spite of rumours to the contrary. A litre of gasoline currently costs 55 Syrian pounds, and the price shall remain stable.

The French edition of SANA carried a piece about Syrian education, “Maalla: L’enseignement en Syrie reste toujours gratuit.” Mohammad Yahya Maalla, Minister of Secondary Education, informed the public that his ministry’s school plan 2012/2013 follows two main principles.

8268518987_b4dff4b643_z

Syrian olives

First, school education in the Socialist Arab Republic of Syria is free for all pupils and students. Second, the high level of quality is guaranteed. New universities and research centres are planned to open in 2013. The existing pedagogic infrastructure is being revised on a continuous basis, especially with the modernization of scientific laboratories.

Those readers, who are familiar with the history of the Great Socialist Arab Libyan Jamahiriya, are reminded of the high quality of schools and universities under Muammar Gaddafi, who also offered free education to all of his citizens.

Helpful voices from outside are joining in. Prince Aga Khan, Head of the Imami Islamic Shiite Ismaili Council of Syria, reiterates his support for the Syrian nation, confronting foreign conspiracy.

8309331340_9da00b4745_z

Syria: Omayyad Mosque in Damascus

On the occasion of the Prophet Mohammed’s birthday anniversary, Prince Aga Khan said that he remains committed to the homeland and admires Syria’s determination to defend its sovereignty.

In Prague, the Czech newspaper “Právo” carried an article written by the Czech political analyst, Peter Schnur, who stressed four facts that will finally bring peace to Syria. The first factor is that the foreign-paid terrorists have not been able to reach any lasting military success, although they have tried and still are trying hard to terrorize the Syrian nation.

The second factor is the absence of a united “opposition”. There is infighting among various groups, and they cannot offer any specific plan of action. The third factor is the Russian Federation’s firm stance to work through the diplomatic channel as member of the Security Council.

8309327026_842549360c_z

Syria: Sayyeda Zainab Mosque in Damascus

Russia’s respect for international law is cited as a guideline for those western barbarians, who think that by causing ever more bloodshed in Syria they will be able to achieve “regime change”.

And – last but not least – Dr. Bashar al-Assad, the Syrian President, is alive and well. Viva Bashar al-Assad! Long life and best of luck!

http://english.pravda.ru/opinion/columnists/25-01-2013/123579-syria_optimism-0/

Syriens Optimismus für 2013

von Olivia Kroth

8209684831_cb6ae99192_z

Für Menschen, die Syrien lieben, ist es eine Freude, SANA zu lesen, die syrisch-arabische Nachrichtenagentur. Trotz der schwierigen Lage in Syrien bringt sie gute Nachrichten, während westliche Medien Düsternis und Trübsal verbreiten.

Der Haupttitel am Mittwoch, 23. Januar 2013, lautete: “Terroristen in verschiedenen Gebieten getötet und verwundet”. Die Terroristen Mohammed und Ahmed Kanaan, Khaled Khaito und andere wurden in al-Zabadani bei Damaskus liquidiert. Ein Fahrzeug mitsamt terroristischen Insassen wurde zerstört.

Die syrischen Streitkräfte töteten in Darya bei Damaskus die Terroristen Mohammed al-Dabbas, Abdul-Latif al-Ezz und andere. Ihre Verstecke wurden ausgehoben, alle Waffen und die Munition wurden konfisziert.

8353498239_615ea725ec_z

Syrischer Sicherheitsdienst in Damaskus

Zudem wurden Terroristen in der Umgebung von Damaskus liquidieirt: in al-Saida Zainah, Hayira, al-Dyabia, al-Housinia, Harasta und bei den Bauernhöfen von al-Aiyb. Ihre Waffen und die Munition wurden einbehalten. Unter den Toten befanden sich Wisam Bakour, Maher Kalamoun, Maher Touama und Bidal Arida.

Eine weitere Terroristenbande wurde in der Nähe von Damaskus getötet. Unter denen, die ihr Leben verloren, waren Ahmed Younis, Ahmed al-Lifai, Omar al-Nymir, Midian al-Manzour und Andziad al-Boush. Auch ein Granatwerfer, der sich im Besitz der Verbrecher befand, wurde zerstört.

In der Stadt Harasta vernichtete die syrische Armee zwei Fahrzeuge mitsamt terroristischen Insassen in der Nähe der Saladin-Moschee. Unter den liquidierten Verbrechern waren Anas al-Tourk und Ali Shala.

8210773546_5aa1ed74e1_z

Schafherde in Zentralsyrien

In der Umgebung von Aleppo tötete eine Militäreinheit gleichfalls Terroristen. Ihre Verstecke in al-Duyahi, al-Dahabia und al-Mansoun wurden zerstört. In Aleppo selbst reinigten die syrischen Streitkräfte die Stadtviertel al-Hyolania, al-Layramoun, al-Shabadyn und al-Sheik Said. Dabei wurde die terroristische Brigade “al-Amyria” liquidiert.

Die syrischen Ministerien erhalten trotz terroristischer Angriffe ihre Dienste aufrecht. Der syrische Premierminister Dr. Wael al-Halqi beschleunigt das Verfahren, den Familien syrischer Märtyrer Arbeitsplätze zu besorgen.

Der Gesundheitsminister Sa’ad al-Nayef wies die syrischen Krankenhäuser an, die Familien von Märtyrern kostenfrei zu behandeln. Er dankte privaten Hospitälern, pharmazeutischen Betrieben und der Zivilgesellschaft für ihre kostenlose humanitäre Hilfe.

8366518515_f1a1b2332c_z

Syrien: Schnee in Damaskus

Die Kultusministerin Dr. Lubana Mashouh begann mit den Vorbereitungen einer neuen Internetseite zur Dokumentation syrischer Kunst. Sie soll als virtuelle Galerie fungieren, Menschen in der ganzen Welt syrische Kunst zeigen und diese global verbreiten.

Die syrische Künstlerin Rajaa al-Aridi stellt ihre Kunstwerke in dem Arabischen Kulturzentrum von Sweida aus. Laut Aussage der Malerin zeigen ihre 44 ausgestellten Ölgemälde “die Schönheit von Natur und Weiblichkeit”. Ihre farbenfrohen, modernen Bilder finden bei den Besuchern großen Anklang. Der syrische Kunstlehrer Bashar Sa’ab lobte ihren Einsatz von Farben, um Hoffnung auf eine bessere Zukunft auszudrücken.

Die spanische Ausgabe von SANA bietet einen interessanten Artikel an, der Titel lautet: “Gewinne der Immobilienbank um zwei Prozent gestiegen”. Der Generalmanager von Syriens Immobilienbank, Dr. Abdel Faddileh, informierte, dass die Gewinne der Bank im Jahre 2012 um zwei Prozent gestiegen seien. Der Gesamtwert der Einlagen dieser Bank beträgt 179.000 Millionen syrische Pfund.

8166005542_f8f5e3629c_z

Das alte Syrien

Er wies auch darauf hin, dass neue Geldautomaten in den dicht besiedelten Stadtvierteln von Damaskus installiert würden und dass ein Serviceteam das Funktionieren aller Geldautomaten regelmäßig überprüfe.

“Al-Assil: keine Preissteigerung bei Benzin” ist ein weiterer Titel der spanischen Ausgabe von SANA. Syriens Vize-Minister des Binnenhandels und Verbraucherschutzes, Iwad al-Assil, sagte, dass es keine Preissteigerungen für Benzin geben werde, trotz gegenteiliger Gerüchte. Ein Liter Benzin kostet nach wie vor 55 syrische Pfund und dieser Preis bleibt stabil.

Die französische Ausgabe von SANA veröffentlichte einen Artikel zur Bildung und Erziehung in Syrien. “Maalla: Der Unterricht in Syrien bleibt kostenlos.” Mohammed Yahya Maalla, der Minister für Höhere Schulbildung, informierte die Öffentlichkeit, dass der Schulplan seines Ministeriums für das Schuljahr 2012/2013 zwei Prinzipien folge.

Erstens ist der Schulbesuch in der Sozialistischen Arabischen Republik Syrien für alle Schüler und Studenten kostenlos. Zweitens wird die hohe Qualität des Unterrichts weiterhin garantiert. Die Eröffnung neuer Universitäten und Forschungszentren ist für 2013 geplant. Die existierende pädagogische Infrastruktur wird kontinuierlich revidiert, insbesondere die Modernisierung naturwissenschaftlicher Laboratorien.

8166005216_76be912422_z

Syrien: Die Stadtmauer von Damaskus in früheren Zeiten

Jene Leser, die mit der Geschichte der Großen Sozialistischen libyschen Jamahiriya vertraut sind, werden an die hohe Qualität von Schulen und Universitäten zu Zeiten von Muammar Gaddafi erinnert, der all seinen Bürgern gleichfalls kostenlose Bildung und Erziehung bot.

Hilfreiche Stimmen von außerhalb verschaffen sich ebenfalls Gehör. Prinz Aga Khan, Oberhaupt des Rates der islamisch-schiitischen Imams in Syrien, bietet wiederholt seine Unterstützung für die syrische Nation an, weil sie sich einer ausländischen Verschwörung ausgesetzt sieht.

Zum Anlass des Geburtstages von Prophet Mohammed sagte Prinz Aga Khan, dass er sich weiterhin dem Heimatlande verpflichtet fühle und Syriens Standhaftigkeit bewundere, mit der die Souveränität verteidigt werde.

8097230410_805b662df0_z

Syrische Straßenlampe

In Prag publizierte die tschechische Zeitung “Právo” einen Artikel des tschechischen politischen Journalisten Peter Schnur. Dieser betonte, dass es vier Faktoren gebe, die Syrien endlich Frieden bringen werden. Der erste Faktor: die im Ausland bezahlten Terroristen hatten bisher keine bleibenden Erfolge aufzuweisen, obgleich sie versuchten und immer noch versuchen, die syrische Nation zu terrorisieren.

Der zweite Faktor ist das Fehlen einer geeinten “Opposition”. Verschiedene miteinander verfeindete Gruppen bekämpfen sich und sind unfähig, irgendeinen Aktionsplan auf die Beine zu stellen. Der dritte Faktor ist die Standhaftigkeit der Russischen Föderation, die darauf besteht, als Mitglied des Sicherheitsrates auf diplomatischem Wege zu arbeiten.

Russlands Respekt für Internationales Recht wird als Leitfaden für jene westlichen Barbaren zitiert, die immer noch glauben, sie könnten einen “Regimewechsel” in Syrien erzwingen, indem sie weitere Blutbäder veranlassen.

Zu guter Letzt lebt Dr. Bashar al-Assad, der syrische Präsident, immer noch und ist wohlauf. Lang lebe Bashar al Assad! Möge ihm viel Glück beschieden sein!

Acerca de olivia2010kroth

Escritora y periodista: Pravda
Esta entrada fue publicada en Jamahiriya, Rusia, Siria y etiquetada , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Guarda el enlace permanente.