Olivia Kroth/Pravda: Venezuela’s President Nicolás Maduro consolidates the Bolivarian Revolution – Venezuelas Präsident Nicolás Maduro konsolidiert die bolivarische Revolution

pravda logo 2

russian-flag-map

Venezuela’s President Nicolás Maduro consolidates the Bolivarian Revolution

by Olivia Kroth

 8179927180_fce9a95457_b

Nicolás Maduro

On Sunday, the 14th of April 2013, Nicolás Maduro won the presidential elections with 50.66 percent of all votes in Venezuela and was congratulated by all progressive Latin American leaders.

Cristina Fernández de Kirchner, Argentina’s President, sent the first message, “felicitating the new President, Nicolás Maduro, in memory and gratitude forever to the friend and comrade of Hugo Chávez.”

Raúl Castro, Cuba’s President, sent a message to Nicholás Maduro, felicitating him for the “transcendental victory in consolidating the Latin American and Caribbean region.”

Raúl Castro - Vladimir Putin

Cuban President Raúl Castro with Russian President Vladimir Putin

Evo Morales, the President of Bolivia, wrote, “I want to congratulate the Venezuelan people for their civic courage and democratic maturity, shown on the electoral Sunday. Although each Latin American region is different, we can say that this victory of Venezuela is a victory of the entire Latin American continent.”

Rafael Correa, the Ecuadorian President, praised the electoral process as fair and democratic. “From the heights of Amazonia, we felicitate Nicolás Maduro and send brotherly greetings to the population of Venezuela.”

President José Pepe Mujica of Uruguay traveled to Venezuela personally, to assist the swearing in of President Nicolás Maduro. He stayed in Caracas from the 18th to 20th of April. The Uruguayan President is also the President of MERCOSUR. The rotating presidency went to Venezuela in June 2013.

8424084009_9047edb680_z

Venezuelan President Nicolás Maduro with Uruguayan President José Pepe Mujica

Patria Grande reported that Russia’s President, Vladimir Putin, sent a congratulatory message to the Venezuelan people and Nicolás Maduro as well. He expressed his satisfaction that under Maduro’s presidency, Venezuela and Russia will be able to continue strengthening their strategic partnership, which began with the late Hugo Chávez.

Vladimir Putin further expressed his hope that Nicolás Maduro would travel to Russia in July 2013 to participate in the international forum of gas exporting countries, which he did.

The Chinese leadership also congratulated Nicolás Maduro, as Xinhua reported. “We are ready to work with the Venezuelan side, to continue developing friendly and cooperative relations so as to help the people of both countries,” the Chinese Foreign Ministry spokeswoman, Hua Chun Ying, said.

8537616827_185d924e1b_z

Memorial service for the late President Hugo Chávez in Caracas

From Mexico, the Communist Party sent a congratulatory message, as Red Globe News reported. The Communist Party of Mexico saluted the Venezuelan President, Nicolás Maduro, whose triumph means that the Venezuelan people ratified the work which Hugo Chávez began.

The Communist Party of Mexico also sent a special salute to the Communist Party of Venezuela (PCV) and to the United Socialist Party of Venezuela (PSUV), the majority party in Venezuela and of both presidents, the late Hugo Chávez and Nicolás Maduro.

http://english.pravda.ru/world/americas/17-04-2013/124305-nicolas_maduro-0/

Venezuelas Präsident Nicolás Maduro konsolidiert die Bolivarische Revolution

von Olivia Kroth

8518738906_e06b116625_c

Am Sonntag, 14. April 2013, gewann Nicolas Maduro die Wahl zum Präsidenten mit 50,60 Prozent aller abgegebenen Stimmen in Venezuela und wurde von den progressiven Führern Lateinamerikas beglückwünscht.

Die argentinische Präsidentin Cristina Fernandez de Kirchner schickte die ersten Glückwünsche. Sie gratulierte dem neuen Präsidenten Nicolas Maduro “mit ewiger Dankbarkeit für den Freund und Kameraden von Hugo Chavez”.

Kubas Präsident Raul Castro schickte eine Nachricht an Nicolas Maduro, in welcher er ihm zu dem “transzendentalen Sieg” gratulierte, durch den er “die lateinamerikanische und karibische Region konsolidierte”.

Boliviens Präsident Evo Morales

Boliviens Präsident Evo Morales schrieb: “Ich möchte dem venezolanischen Volke zu seiner Zivilcourage und demokratischen Reife gratulieren, die es an dem Wahlsonntag bewies. Obwohl alle lateinamerikanischen Regionen unterschiedlich sind, können wir sagen, dass dieser Sieg in Venezuela auch einen Sieg für den gesamten lateinamerikanischen Kontinent bedeutet.”

Ecuadors Präsident Rafael Correa pries den Wahlvorgang als fair und demokratisch. “Von den Höhen Amazoniens beglückwünschen wir Nicolas Maduro und senden Grüsse an die Bevölkerung von Venezuela.”

Präsident José Pepe Mujica aus Uruguay reiste persönlich nach Venezuela, um an der Amtseinführung seines Kollegen Nicolas Maduro teinzunehmen. Er blieb vom 18. bis 20. April 2013 in Caracas. Der Präsident von Uruguay ist gleichzeitig auch Vorsitzender der UNASUR. Der rotierende Vorsitz ging im Juni 2013 nach Venezuela.

Venezuelas Präsident Nicolas Maduro: “Ich bin Chavez.”

Patria Grande berichtete, dass Russlands Präsident Wladimir Putin ebenfalls Glückwünsche an die venezolanische Nation und Nicolas Maduro sandte. Er drückte seine Zufriedenheit darüber aus, dass Venezuela und Russland während Maduros Präsidentschaft weiterhin ihre strategische Partnerschaft stärken können, die mit Präsident Hugo Chavez begann.

Wladimir Putin gab auch seiner Hoffnung Ausdruck, dass Nicolas Maduro im Juli 2013 nach Russland reise, um an dem Internationalen Forum Gas exportierender Länder teilzunehmen. Diese Reise fand statt.

Die chinesische Führung gratulierte Nicolas Maduro gleichfalls, wie Xinhua berichtete. “Wir sind zur Kooperation mit der venezolanischen Seite bereit, um die Entwicklung freundlicher und kooperativer Beziehungen fortzuführen und den Menschen beider Länder zu helfen”, teilte Hua Chun Ying, Sprecherin des chinesischen Aussenministeriums, mit.

Aus Mexiko schickte die Kommunistische Partei eine Glückwunschbotschaft. Die Kommunistische Partei von Mexiko grüsste den venezolanischen Präsidenten Nicolas Maduro, dessen Triumph bedeute, dass das venezolanische Volk die Arbeit anerkenne, welche unter Hugo Chavez begonnen habe.

Die Kommunistische Partei von Mexiko schickte überdies einen speziellen Gruss an die Kommunistische Partei von Venezuela (PCV) und die Sozialistische Partei von Venezuela (PSUV), die Mehrheitspartei; der auch beide Präsidenten angehörten beziehungsweise angehören, der verstorbene Hugo Chavez und Nicolas Maduro.

Acerca de olivia2010kroth

Escritora y periodista: Pravda
Esta entrada fue publicada en Argentina, Bolivia, China, Cuba, Ecuador, Rusia, Uruguay, Venezuela y etiquetada , , , , , , , , , , , , , , , . Guarda el enlace permanente.